EIGENPRODUKTION

Fräulein Smillas Gespür für Schnee

nach dem Roman von Peter Høeg

Theaterfassung von Armin Petras und Julaine Koepp/für das Theater SPIELRAUM bearbeitet von Nicole Metzger & Ensemble

Smilla Jaspersen, unkonformistische Wanderin zwischen der Konsumwelt ihres Vaters und der archaischen Kultur ihrer Mutter, arbeitslose Mathematikerin und Gletscherforscherin, unnahbar, schroff und einsam, schließt Freundschaft mit einem Sechsjährigen aus Grönland. Eines Tages liegt das Kind tot auf der Straße. Ein Unfall? Oder Mord? Mithilfe ihres mysteriösen Nachbarn begibt sich Smilla auf eine Reise: sie will den Kriminalfall lösen. Und sich selbst besser verstehen.
Grönland: Dänisches Staatsgebiet, das Donald Trump kaufen wollte. Der Kampf der Inuit um ihre Eigenständigkeit und Identität. Das Abschmelzen der Gletscher, das die ganze Welt betrifft und ungeahnte Gefahren birgt.
Es gibt Gründe genug, Peter Hoegs dreißig Jahre alten Bestseller auf seine Botschaft heute, jetzt und hier auf der Bühne des Theater SPIELRAUM zu überprüfen.

Termine

Mittwoch 12. Oktober 2022, 19.30h
13. bis 15., 18. bis 22., 27. bis 29. Oktober und 2. bis 5. November, 19.30h

Schauspiel

Lara Bumbacher
Samuel Schwarzmann
Christine Tielkes

Produktion

Inszenierung:
Nicole Metzger
Ausstattung:
Anna Pollack
Licht:
Tom Barcal
Produktionsfotografie:
Barbara Pálffy
Presse:
Bettina Seisenbacher-Hagen
Aufführungsrechte:
 
Foto:
Selina Rea Widmer & Luc B